GRÜNE Eisenstadt freuen sich über Ankündigung der 4. Buslinie

Die GRÜNEN Eisenstadt haben einen weiteren Grund zur Freude. Vor rund 10 Jahren waren es die GRÜNEN, die einen Tag lang einen Citybus durch Eisenstadts Straßen fahren ließen, um auf ihre Forderung nach einem öffentlichen Verkehrsmittel in der Stadt aufmerksam zu machen. „Damals hat uns die ÖVP noch erklärt, dass sich ein Stadtbus nie auszahlen würde“, erinnert sich Yasmin Dragschitz, Klubobfrau der GRÜNEN im Rathaus. „Nun kündigt die Stadtgemeinde sogar eine 4. Linie an, weil der Bedarf gegeben ist.“

Klubobfrau Dragschitz freut sich, dass damit einer Forderung der GRÜNEN Rechnung getragen wird: „Wir haben schon seit Einführung des Stadtbusses darauf gedrängt, den Bus auch in die Gegenrichtung zu führen, das geschieht nun mit einer Linie. Spätestens im Jahr 2018/19 soll es nun soweit sein.“

Diese Entscheidung der Stadtgemeinde ist u.a. das Ergebnis einer Evaluierungsphase, die insgesamt positiv für den Stadtbus ausfällt. Dragschitz: „Die positiven Rückmeldungen und die aktive Beteiligung der Bevölkerung zeigen, dass die Zeit für einen Stadtbus in Eisenstadt mehr als reif war. In diesem Zusammenhang freue ich mich auch darüber, dass wir nun die Bestätigung dafür haben, dass wir GRÜNE mit unseren Forderungen bezüglich innerstädtischem öffentlichen Verkehr die Bedürfnisse der Bevölkerung widerspiegeln.“

Die nächsten beiden Themen in Bezug auf den Stadtbus liegen für die GRÜNEN schon auf der Hand. Dragschitz: „Wir müssen uns überlegen, wie wir das Citytaxisystem an den Stadtbus anpassen, und prüfen, wie eine schrittweise Umstellung auf Elektrobusse möglich ist. Es gibt noch einiges zu tun. Wir sind bereit.“

Am 21. Juni besteht – wie schon lange angekündigt – noch einmal für alle Interessierten die Gelegenheit, sich mit den GRÜNEN Eisenstadt im Rahmen einer Busfahrt zum Thema Stadtbus auszutauschen. Treffpunkt: 17.30 Uhr am Domplatz.

Teile diesen Beitrag:
%d Bloggern gefällt das: