Belegungsplan für städtische Sportstätten

Wer in Eisenstadts Sportstätten seinem Hobby nachgehen möchte, tut sich aktuell manchmal etwas schwer. Es ist nicht ersichtlich, wann die Einrichtung durch einen Verein benutzt wird und wann der gesamte Raum zur Verfügung steht.

Unser GRÜNER Gemeinderat Peter Ötvös: „Vereine sind für unsere Gesellschaft, die Entwicklung unserer Kinder und für die Entwicklung unserer Sportler und SportlerInnen extrem wichtig und wir sind sehr froh, dass wir eine derartige Vielfalt in Eisenstadt haben.“

Wenn die Interessen von privaten BesucherInnen und Vereins-Sportlern aufeinander treffen, kann Frustration entstehen. Peter meint: „Wenn ich mal Zeit fürs Schwimmen im Hallenbad habe, dann möchte ich auch das Bad für meine Bedürfnisse nutzen können. Manche wollen Längen schwimmen, Kinder wollen plantschen, Mütter und Väter wollen ihren Babys das Element Wasser näherbringen. Natürlich benötigen Vereine ebenso ihren Platz, um ihre Vereinsmitglieder entsprechend unterstützen und entwickeln zu können.“

Wir GRÜNE fordern daher einen Belegungsplan der städtischen Sportstätten (Hallenbad, Eislaufplatz, Freibad), um Entäuschungen vorzubeugen. Dieser muss auf der Gemeindewebseite zur Verfügung stehen – für jede Bürgerin und jeden Bürger einsehbar und jederzeit abrufbar!

Die Gemeindewebseite

Auf der Webseite findet man per Suchfunktion, unter Verwendung des Begriffs „Belegungsplan“, einen Beitrag (Link). Hier ein Schnappschuss des relevanten Textes:

Quelle: www.eisenstadt.gv.at/freizeit/sport/staedt-sportstaetten/, 28.03.2018

Leider sind die Belegungspläne eben NICHT im Internet veröffentlicht.

Trotz Anfrage in der Gemeinderatssitzung vom 19.3. und Rückfrage bei einem Gemeindemitarbeiter, haben wir nach wie vor keinen Link zu den Belegungsplänen erhalten.

 

%d Bloggern gefällt das: