9   +   7   =  

 

Bereits in den letzten „Grünen Nachrichten“ haben wir uns mit dem Thema „Was wird die Zukunft für grüne Infrastrukturen in Eisenstadt bringen?“ beschäftigt. Denn neben dem Schutz des Klimas nimmt auch die Bedeutung der „Klimawandelanpassung“ stetig zu.

 

Am Mittwoch, 15. September um 18:00 Uhr gibt es zum Thema „Fassadenbegrünung“ im FreuRaum eine Infoveranstaltung mit Expertin Eva Unger. Sie liefert Good Practice Beispiele der Umsetzung und steht für weitere Fragen zur Verfügung.

 

Dabei geht es um Strategien und Aktivitäten als Reaktion auf den bereits stattfindenden Klimawandel, v. a. im Hinblick auf vermehrte Hitzetage und zunehmende Starkregenereignisse. Im Kontext Klimawandelanpassung erbringen grüne Infrastrukturen im Vergleich zu Standardbauweisen vielfältige Vorteile für die Stadt, Natur
und den Menschen.

In diesem Zusammenhang stellen sich für uns einige Fragen:

  • Welche Strategien und Maßnahmen entwickelt die Stadt, um die Resilienz unseres Lebensraumes gegenüber den häufiger werdenden Extrembedingungen zu erhöhen?
  • Gibt es bzw. wo gibt es Potenziale? Wo gibt es Barrieren für Fassadenbegrünung?
  • Wann und in welcher Form werden die Bürger:innen über Möglichkeiten, Vor- und Nachteile von
    Dach- und Fassadenbegrünung und auch über Fördermaßnahmen informiert?
  • Welche Vorgaben auf Ebene der Bauordnung und des Bebauungsplans werden hinsichtlich Bauwerksbegrünung getroffen werden?

Du interessierst Dich für Fassadenbegrünung? Hier findest Du die Förderrichtlinien und notwendigen Formulare 👉  https://www.eisenstadt.gv.at/buergerservice/formulare/