0   +   6   =  
Die Eisenstädter GRÜNEN freuen sich dieser Tage sehr. In der Gemeinderatssitzung vom Montag wurde die Anmietung eines Lokals beim Alten Stadttor für ein Jugenzentrum einstimmig beschlossen. Gemeinderätin Anja Haider-Wallner: „Seit 2017 fordern wir ein Jugendzentrum und haben auch viele Hintergrundgespräche geführt  – nun bekommt die Jugend endlich wieder einen Raum in Eisenstadt! Wir hoffen, dass auch begleitende Maßnahmen und Kooperationen sinnvoll umgesetzt werden.“

 

In diesem Artikel finden sich die Vorschläge der GRÜNEN aus dem Jahr 2018: https://www.gruene-eisenstadt.at/eisenstadt-braucht-ein-jugendzentrum/ Besonders wichtig ist ein Gesamtkonzept das offen ist, aber auch soziale Arbeit beinhaltet.

 

In der Sitzung wurde auch eine neue Lösung für die öffentliche Nutzung des Schlossparks beschlossen. Haider-Wallner: „Derzeit trifft sich die Jugend im Schlosspark. Im Zuge der neuen Vereinbarungen soll er in der Nacht geschlossen werden. Es wird also auch im öffentlichen Raum zentrumsnahme Möglichkeiten für Jugendliche geben müssen, wo sie sich treffen und feiern können, ohne Anrainer:innen zu verärgern. Sitzgelegenheiten wie die Enzis im Wiener Museumsquartier wären für die Platzgestaltung geeignet.“
Bildquelle: https://www.mqw.at/infoticketsshop/mq-point/mq-moebel
%d Bloggern gefällt das: