Um die fortschreitende Klimaerwärmung zu bremsen sind Klimaschutzmaßnahmen notwendig. Die Bedeutung der Klimawandelanpassung nimmt stetig zu. Der Umgang mit den Folgen des Klimawandels erfordert Maßnahmen in vielen Bereichen.

Für die Raumplanung ist der Klimawandel eine Herausforderung, da er Auswirkung auf die Eignung von Räumen für bestimmte Nutzungen hat (Stichwort: Siedlungsentwicklungen). Länder und Gemeinden sind angehalten, mit entsprechenden Maßnahmen auf die Folgen des Klimawandels zu reagieren und ein entsprechendes Bewusstsein in der Bevölkerung zu schaffen.
Grüne Infrastrukturen bringen im Vergleich zu Standardbauweisen vielfältige Leistungen für die Stadt, Natur und den Menschen. Gerade die Optimierung von Gebäuden und Bauwerken spielt in der Bestandsstadt aufgrund von Starkregenereignissen und Hitzewellen eine entscheidende Rolle. Dach- und Fassadenbegrünungen regulieren nicht nur den Wasser- und Energiehaushalt im Außenraum, sie rechnen sich auch für das Gebäude und seinen Nutzer.

Klimaschutz braucht politische Lösungen, individuelle Verhaltensänderungen reichen nicht aus!

Fakten und Lösungsansätze für aktuelle und zukünftige Herausforderungen durch den Klimawandel

AM 22.11.2019 um 18:30 im Volksbildungswerk Eisenstadt, Hadyngasse 11

Informations- und Diskussionsabend mit

DI Vera Enzi, grünstattgrau – Plattform für Bauwerksbegrünung
Mag. Erwin Mayer, denkstatt GmbH, Beratungsunternehmen im Bereich Umwelt und Nachhaltigkeit
Mag. Alexandra Fischbach, Bgld. LReg./Raumplanung/Planungsgemeinschaft Ost

Für Snacks und Getränke ist gesorgt!

 

Siehe auch: Nachlese zur Veranstaltung

Teile diesen Beitrag:
%d Bloggern gefällt das: