Am Donnerstag, den 18. Oktober hat sich im Pongratzhaus eine hochmotivierte Gruppe getroffen um gemeinsam Lösungen FÜR ein Kino in Eisenstadt zu finden. Das nächste Treffen ist bereits in Planung, man will auf den Ergebnissen des Workshops aufbauen und eine überparteiliche Initiative gründen.

Moderiert hat den Workshop Gemeinderätin Anja Haider-Wallner. Zum Einstimmen stellte sie die Frage nach dem berührendsten Kinoerlebnis. Beim Erinnern leuchteten die Augen und es war schnell spürbar, was Kino so besonders macht.

Im nächsten Schritt sammelte die Gruppe, wo und in welcher Art Kino bereits jetzt in Eisenstadt passiert. Gar nicht so selten – doch leider erfährt man oft nicht oder zu spät von Filmvorführungen. Erster Schritt soll eine eigene Website und ein Newsletter sein, wo alle Filme auffindbar sind und die Infos abonniert werden können. Demnächst auf www.kino-eisenstadt.at!

Dann wurde noch diskutiert, welche Orte für Kino geeignet wären, was es dafür braucht um ein Kino zu eröffnen, wer daran teilhaben soll und welche Ziele die Gruppe verfolgt. Qualitätsfilme, Kino für Jugend und Schule, aber auch ein Drum-Herum mit Gastronomie waren Schwerpunkte. Und natürlich geht nichts ohne Popcorn und Sportgummi 😉

Die GRÜNEN geben die Organisation hiermit ab und leiten weiter an die neue Initiative. Wer dabei sein möchte, kann ein E-Mail an kontakt@kino-eisenstadt.at schreiben!

Wir drücken auf jeden Fall fest die Daumen und werden weiterhin mitarbeiten!

 

%d Bloggern gefällt das: